Kunst hoch drei für die Bildhauerei – die Triennale Franken startet ab 29. Juni

Kunst hoch drei für die Bildhauerei – die Triennale Franken startet ab 29. Juni

Die Triennale Franken in der Kunsthalle Schweinfurt findet ab 29. Juni zum vierten Mal

statt. Erstmals bereichern drei Rhön-Grabfelder Kultureinrichtungen das Programm
unter dem Motto „Raumzustände – Bildhauerei heute“. Für Kulturinteressierte ist das
Gemeinschaftsprojekt bis November eine Fundgrube für spannende Veranstaltungen.

Mehr erfahren im Pressebericht: Presse_Kulturagentur_RGF_Triennale_D

Termine zum Vormerken bei uns in Langenleiten:

“Das Ehepaar Klaus und Heike Metz organisiert die Präsenz des Bildhauerdorfs Langenleiten im Rahmen der Triennale IV Franken. Die Künstler der Rhöngemeinde laden am 7./8. Juli sowie am 15./16. September in ihre Ateliers und Werkstätten ein. Dabei können Besucher die Schaffenswelt der Künstler erleben und erfahren wie ein Bronzeguss entsteht. Als Kunstprojekt mit Kindern wird am 14. Juli ein großes buntes Straßenbild gestaltet. Führungen über den Kunstanger Langenleiten werden am 5. August und 2. September angeboten. Langenleiten steht exemplarisch für die Entwicklung, wie sichaus den Fundamenten des Handwerks, die traditionelle Holzbildhauerei hin zur zeitgenössischen Kunstentwickelte. Das Bildhauerdorf weist die größte Atelierdichte in Franken auf. Mit den dargebotenen Veranstaltungenbesteht die Möglichkeit in die dort gelebte Vielfalt künstlerischer Ausdrucksformen einzutauchen.”

Menü schließen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen